Wohnen auf der Höhe des Riedbergs

Bien-Ries baut 43 hochwertige Wohnungen

Mit „Groovin´ High“ startet die Bien-Ries AG ein weiteres Wohnkonzept in Frankfurt auf dem Riedberg. Das neue Projekt wurde mit den Architekten des Büros Atelier 5 aus Bern entwickelt. Für dieses Projekt, auf einem der höchstgelegenen Grundstücke des Riedbergs in Frankfurt, wurde vor rund sechs Jahren ein Wettbewerb ausgelobt. Insgesamt fünf renommierte Büros nahmen teil und das Atelier 5 konnte das Rennen für sich entscheiden. Mit dem Atelier 5 entwickelt die Bien-Ries AG nun schon das dritte Quartier auf dem Riedberg. Die Architekten aus der Schweiz sind weltweit bekannt für ihre Siedlungskonzepte, deren Strukturen sich kompromisslos am sozialen Wesen „Mensch“ orientieren. Das Gebäude verfügt nun über 43 Wohnungen mit insgesamt 3 122 Quadratmeter Wohnfläche, über drei Geschosse und ein zusätzliches zurückgestaffeltes Geschoss mit Penthouse-Wohnungen. Die erforderlichen Autoabstellplätze sind unter dem Gebäude in einer Tiefgarage untergebracht, die über eine flache Rampe erreicht werden kann. Während sich die nach Osten ausgerichtete Eingangsfassade eher geschlossen gibt, öffnen sich die Süd- und Westfassaden mit großzügigen Fenstern und vorgelagerten Balkonen, teilweise mit Loggien, dem Sonnenlicht. Die geringe Anzahl der Wohnungen teilt sich auf in sechs Wohnungen mit 1,5 Zimmern von zirka 41 bis 55 Quadratmetern; zehn Wohnungen mit zwei Zimmern von zirka 42 bis 70 Quadratmetern sowie 24 Wohnungen mit drei Zimmern von zirka 73 bis zirka 100 Quadratmetern und schlussendlich drei Wohnungen mit vier Zimmern und einer Wohnfläche von zirka 118 Quadratmetern. Im Innern der Wohnung finden sich hochwertige Ausstattungsdetails, wie die raumhohen Türen, das edle Parkett und die exklusiven Badezimmerausstattungen aus der „BadDesign by Team Bien-Ries“-Serie.

Artikel drucken Artikel drucken