Instandsetzung der Fußgängerbrücke

Die Instandsetzung der Fußgängerbrücke über die Nidda an der Wörthspitze schreitet voran. An der Brücke wurden 2016 in enger Abstimmung mit dem Denkmalamt die Schäden am Betongeländer beseitigt, und ein neuer Fahrbahnbelag aufgebracht. Dafür wurde die Brücke einige Tage gesperrt. Für 2017 steht ein komplett neuer Deckanstrich der Brüstung und des Brückenüberbaus an. Die Farbgebung und Materialauswahl wurde ebenfalls mit dem Denkmalamt abgestimmt. Auf insgesamt 60 000 Euro belaufen sich die Kosten für die Arbeiten, die bereits im vergangenen Winter begannen. Im Herbst dieses Jahres sollen die Arbeiten dann abgeschlossen sein. Eine längerfristige Sperrung der Brücke für die weiteren Arbeiten ist nicht geplant.

Artikel drucken Artikel drucken