Eröffnung der neuen Altstadt lockte Hunderttausende

Am letzten September-Wochenende wurde Frankfurts neue Altstadt feierlich mit einem großen Fest eröffnet. Die Besucher drängelten sich durch Hinterhöfe und Gassen, erlebten erste schon offene Geschäfte und Gastronomiebetriebe. Auf zwei Bühnen wurden großartige Konzerte geboten sowie Performance- und Theaterstücke aufgeführt. Etliche Ausstellungen und Mitmach-Kulturangebote machten das Programm für alle Altersgruppen interessant. Zu den meistfotografierten Motiven zählten die Vorführungen der Fliegenden Volksbühne Frankfurt: sie schickten den „Kaiser mit Gefolge“ durch den Krönungsweg oder ließen den Mundartdichter Friedrich Stoltze auf dem Stoltze-Brunnen am Hühnermarkt seine markigen Sprüche zum Besten geben.

Show-Höhepunkte an den beiden Abenden war in den Augen vieler Besucher die Drohnenshow über dem Main. Zwischen Eisernem Steg und Untermainbrücke schwebten 110 Quadrocopter durch den Nachthimmel und verzauberten die Gäste mit „Sternenbilder – Eine Symphonie für die neue Frankfurter Altstadt“. Die Wirkung der Fluggeräte wurde an Land durch weitere Show-Bausteine verstärkt: 48 Großscheinwerfer an beiden Mainufern und eine eigens komponierte Musik machten die Hommage an Frankfurt zu einem unvergesslichen Erlebnis für die Sinne. Auch wegen des milden Wetters wurde das Altstadtfest zu einem heiteren spätsommerlichen Abschluss-Highlight der großen Frankfurter Feste des Jahres 2018.

Artikel drucken Artikel drucken