71 Eigentumswohnungen verteilen sich auf sechs Stadtvillen

Viel Grün zwischen den freistehenden Stadtvillen

Vor Baubeginn von „Riedberg 2.0“ ist bereits die Hälfte reserviert

Die Beliebtheit des Neubaugebietes Riedberg Westflügel wächst kontinuierlich: Bereits die Hälfte der Eigentumswohnungen, die die GWH Bauprojekte GmbH am Frankfurter Riedberg erstellt, sind für Käufer vorgemerkt. In diesem zweiten Bauabschnitt entstehen in sechs freistehenden Stadtvillen, die einen begrünten Innenhof umgeben, insgesamt 71 Eigentumswohnungen in moderner Passivhaus-Bauweise und mit einem Tiefgaragenstellplatz pro Wohnung. Die Zwei- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen werden zwischen 66 und 140 Quadratmeter Wohnfläche bieten. Ästhetische Architektur, natürliche, schwingende Formen und harmonisch aufeinander abgestimmte Gebäude-Ensembles werden das neue Quartier Westflügel am Frankfurter Riedberg prägen.
Die GWH installiert grundsätzlich Ausstattungen namhafter Markenhersteller. Alle Wohnungen verfügen über eine Loggia, Terrasse oder Dachterrasse. Nahezu in allen Wohnungen sind Tageslichtbäder und zusätzliche Duschbäder vorhanden. In den Wohn- und Schlafräumen ist Eichenholz-Mosaikparkett verlegt. Zudem sind alle Wohnetagen barrierefrei mit dem Aufzug erreichbar. Für Sicherheit sorgen die Videosprechanlage, elektrische Rollläden und abschließbare Fenstergriffe im Erdgeschoss.
Die GWH Bauprojekte GmbH ist ein Unternehmen der GWH Immobiliengruppe und gehört damit zu den größten Wohnungsunternehmen in Hessen.  Sie verwaltet zirka 48 500 Wohnungen. Mit ihrem Projekt „Riedberg 2.0“ führt sie schon zum zweiten Mal ein Neubauprojekt auf dem Riedberg durch.

Artikel drucken Artikel drucken